Literatur

Auf dieser Seite haben wir verschiedene Literaturempfehlungen zusammengestellt. Nicht alles ist für alle Eltern wichtig und richtig, und nicht alle Inhalte entsprechen vollständig unserer Meinung. Auch ist die Liste natürlich nicht vollständig. Interessantes zur Bildung und Festigung einer eigenen Haltung und Meinung und mehr ist hier aber auf jeden Fall zu finden.

Viel Spaß bei der Lektüre,

 

Ihre Kinderärzte

 

Elternberatung

Topfit für die Schule

– durch kreatives Lernen im Familienalltag. Rupert Dernick& Werner Tiki Küstenmacher.
Kösel-Verlag 2009.

Jedes Kind kann richtig essen

Anette Kast-Zahn & Hartmut Morgenroth.
Oberste Brink Verlag 1999.

Jedes Kind kann Regeln lernen

Anette Kast-Zahn.
Oberste Brink Verlag 1997.

Sprachförderung

Ein Ratgeber für Eltern,
Therapeuten und Erzieher.
Ulla Beushausen und Susanne Klein.
Schulz-Kirchner-Verlag.
2. Auflage 2010

Vorsicht Bildschirm

Elektronische Medien, Gehirnentwicklung,
Gesundheit und Gesellschaft.
Manfred Spitzer.
DTV 2006.

Pubertät

Loslassen und Haltgeben.
Jan-Uwe Rogge.
Rororo 2008

Der kleine Tyrann

Welchen Halt brauchen Kinder?
Jirina Prekop. Goldmann-Verlag,
2. Auflage 2006.

Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Oder:die Abschaffung der Kindheit.
Michael Winterhoff.
Goldmann-Verlag 2010.

Kindheit ist keine Krankheit

Wie wir unsere Kinder mit Tests und Therapien zu Patienten machen; Dr.med. Michael Hauch, Fischer Verlag, 2015.

Kinderbücher

Wieso? Weshalb? Warum?

Was passiert im Krankenhaus? 
Ravensburger Buchverlag
Otto Maier GmbH 2011.

Irgendwie anders

Kathryn Cave & Chris Riddell.
OetingerVerlag 1994.

Die unsichtbare Noa...

..will nicht mehr schüchtern sein.
Dagmar H. Mueller & Martina Theisen.
Klartext-Verlag 2008.