Dr. Hermann, Dr. Beck - Praxis für Kinder-und Jugendmedizin 

Praxis für Kinder - und Jugendmedizin

Allgemeine Pädiatrie

Zur Diagnostik akuter und chronischer Erkrankungen sowie zur Krankheitsprävention bieten wir neben allgemeinen Untersuchungsmethoden verschiedene weiterführende Untersuchungen an. Auch im psychosomatischen Bereich bieten wir Diagnostik und therapeutische Hilfe. Unsere Leistungen im Einzelnen:

Vorsorge –Untersuchungen

Wir möchten Sie bitten, im Vorfeld der Vorsorgeuntersuchungen ab der U7 entsprechende Fragebögen auszufüllen. Diese finden Sie bei den siehe Downloads.

  • U2 (3-10. Tag, Hausbesuch möglich)
  • U5 ( 5.-7. Monat)
  • U7a (ca. 3 Jahre)
  • U10 (7 -8 Jahre) ¹
  • J1 (12 -15 Jahre)
  • U3 (4.-6. Woche)
  • U6 (10.-13.Monat)
  • U8 (ca. 4 Jahre)
  • U11 (9 – 10 Jahre) ¹
  • J2 (17 – 18 Jahre) ¹
  • U4 (3.-4. Monat)
  • U7 (ca. 2 Jahre)
  • U9 (ca. 5 - 5 1/2 Jahre)

Impfungen

Kinder, Jugendliche und Erwachsene entsprechend der STIKO Ständige Impfkomission. Expertenrunde, welche anhand neuester Untersuchungen zur Wirksamkeit und zu Nebenwirkungen von Impfungen deutschlandweit geltende Impfempfehlungen ausspricht. -Empfehlungen, siehe Impfung.

Spezielle Entwicklungs – Untersuchungen

  • Hörtest: OAE Otoakustische Emissionen. Mitarbeitsunabhängige Methode zur Messung des Hörvermögens, deswegen auch bei Säuglingen schon geeignet, Kleinkinder- (Piloten-) Hörtest, Audiometrie
  • Augenuntersuchungen: Brücknertest, Optotypen (Sehschärfe), Langtest (räumliches Sehen), Farbsehen, Amblyopiescreening Amblyopie: meist einseitige Sehschwäche aufgrund einer unzureichenden Entwicklung des Sehsystems. Entsteht durch nicht oder zu spät erkannte einseitige Fehlsichtigkeit (z.B. Schielen, Weit- oder Kurzsichtigkeit, Astigmatismus) und ist mit Sehhilfen nicht zu korrigieren mit dem Spot Vision ScreenerMitarbeitsunabhängiger Sehtest zur Bestimmung von Sehfehlern, welche später zur Entwicklung einer Amblyopie führen können (z.B. Kurz-, Weit- und Stabsichtigkeit (Astigmatismus), Schielen). Bereits ab einem Alter von 6 Monaten möglich. (Welch Allyn)
  • Untersuchungen zur Sprachentwicklung (verschiedene Sprachen)
  • EVU – erweiterte Vorsorgeuntersuchungen
  • Weiterführende Entwicklungsuntersuchungen

Ultraschall (Sonographie)

  • Schädel beim Säugling durch die offene Fontanelle
  • Schilddrüse
  • Halsweichteile, Kieferhöhlen
  • Thoraxorgane (siehe Kardiologie, Pneumologie)
  • Herz (Echokardiographie, siehe Kardiologie)
  • Bauchorgane mit Duplexsonographie der abdominellen und retroperitonealen Gefäße (z.B. Nierenarterien)
  • Genitalorgane mit Duplexsonographie männliches Genitale / Hoden
  • Säuglingshüften
  • Gelenke, Sehnen, Muskeln und Bursae

Blut- und Urinuntersuchungen, bakteriologische Untersuchungen (incl. Schnelltests)

Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht/Adipositas

Prävention, Abklärung und Therapie von Übergewicht und Adipositas innerhalb eines standardisierten Programmes in Zusammenarbeit mit der Universitätskinderklinik Tübingen

Abklärung und Therapie von funktionellen und psychosomatischen Beschwerden

Bauch- und Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schulprobleme, familiäre Konflikte, Einnässen, Obstipation, etc.

Beratung zu Ernährungsfragen, Präventionsberatung

Sport- und Tauchsportuntersuchungen ²

Individuelle Beratungen

für Familien mit Kindern, die an frühkindlichen Regulationsstörungen Störung in der Selbstregulationfähigkeit des Kindes. Hierzu gehören exzessives Schreien, Fütter- und Schlafstörungen, exzessives Klammern und Trotzen bei Säuglingen bzw. Kleinkindern leiden. Siehe wwww.klitzekleinundgross.de

  • ¹ werden nicht von allen Krankenkassen übernommen
  • ² privatärztliche Leistung, die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen